Wie ein Wasserhahn dein Leben reicher machen kann

faucet-113399_640 (1)

Eigentlich haben wir alles, was wir brauchen. Das Problem ist: Wir verhindern es! Ja, genau, du hast richtig gelesen: Du verhinderst, dass du ein erfülltes Leben führst. Wie genau machst du das, bzw. wie genau lässt du das sein?

Ganz einfach: Stell dir einen Wasserhahn vor, durch den frisches, klares Wasser fließt – immer. Solange der Wasserhahn offen ist, gibt es kein Problem, aber leider neigen wir dazu, den Hahn immer wieder zuzudrehen. Sieh das Wasser als Sinnbild für die unendliche Lebensenergie, die durch jeden von uns fließt, sie hält uns am Leben, sie sorgt für uns, sie macht unser Leben reich und schön. Nun kommen wir mit unseren ständigen Gedanken und Sorgen und drehen diesen Hahn damit zu. Unsere Sorgen und Gedanken bewirken, dass diese Energie es wesentlich schwerer hat, ihre Aufgabe zu erfüllen – und das ist es, was sich zäh, bedrohlich und unangenehm in deinem Leben anfühlt.

Also lauf nicht jedem Gedanken hinterher und dreh dich nicht ständig um deine eigenen Sorgen, weil du denkst, du könntest dein Leben damit auch nur einen Deut verbessern. Das genaue Gegenteil ist der Fall! Du drehst den Hahn zu! Lasse deine Gedanken einfach so sein wie sie sind, und schenke ihnen nicht zu viel Aufmerksamkeit. Hab Vertrauen in das Leben, in das, was fließt, durch dich hindurch, es wird für dich sorgen. Du musst es nur zulassen. Lass dein Leben zu und dreh den Hahn wieder auf!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.