Wenn du einfach nicht schlafen kannst…

dog-126164_640

Im Bett liegen und sich hin und her wälzen. Die Gedanken kreisen und eine Assoziationskette jagt die nächste. Du kommst einfach nicht zur Ruhe. Was kannst du tun?

Hier ein Vorschlag: Richte deine volle Aufmerksamkeit auf deine Fußsohlen. Stell dir vor, wie du kühle, frische Luft durch deine Füße einatmest und warme, verbrauchte Luft ausatmest. Beim Einatmen nimmst du beruhigende, stärkende Energie auf, beim Ausatmen spürst du, wie dein Körper auf wohltuende Weise immer schwerer wird. Wenn du unangenehme Gedanken wahrnimmst, beobachte sie nur. Versuche nicht, sie zu vertreiben, lass sie ziehen wie Wolken am Himmel. Und versuche nicht, dein Einschlafen zu erzwingen. Genieße einfach nur die angenehme Entspannung, die sich in deinem Körper ausweiten kann, dann geschieht alles von allein.

Ein Gedanke zu „Wenn du einfach nicht schlafen kannst…

  1. Peter Demel

    Danke für den Tipp. Es gibt viele Ideen, dass man gut einschlaffen kann, funktioniert nicht für jeden, ausprobieren sollte man sie schon.
    Das mit den Gedanken beobachten, ist natürlich super, funktioniert bei mir auch.
    Ich mache das immer so: ich beobachte meine Wirbelsäule, so in den mittleren bereich, so von Oben nach unten. Mit der Zeit wird sie angenehmen warm. Dadurch entspanne ich mich total und bin weg (eingeschlafen).
    Aber das mit den Füssen muss ich auch mal ausprobieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.